authentische & hochwertige

Hochzeitsfotos, Shootings, Video

Standesamt

Die Trauung im Standesamt ist der Grundstein zur Hochzeit. Denn eine Eheschließung ist in Deutschland erst gültig, wenn sie von einem Standesbeamten durchgeführt wird. Daher kommt die standesamtliche Trauung auch vor der Zeremonie in der Kirche.

Wenn ihr rein kirchlich heiraten wollt, ist dies zwar möglich, aber seitens der Kirchen auch heutzutage nicht erwünscht und es braucht einen driftigen Grund.

Voraussetzungen 

Ihr wart noch nicht vorher verheiratet, habt kein gemeinsames Kind, seid beide in Deutschland geboren und besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit und ihr seid über 18 Jahren? Dann habt ihr es recht leicht und müsst Folgendes aus euren Unterlagen raussuchen bzw. beim Standesamt besorgen:

Personalausweis oder Reisepass, eine Meldebescheinigung, Geburtsurkunde und eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (sofern ihr nicht in der Stadt heiratet, in dessen Geburtenregister ihr eingetragen seid).

 

Standesamtlich Trauung - Termin und Fristen

Bevor es romantisch wird, ist erst mal ein bisschen Organisation gefragt. Die Anmeldung kann frühestens sechs Monate vor dem Hochzeitstag erfolgen. Bei einigen Standesämtern lässt sich der Wunschtermin jedoch schon früher reservieren.

Die Anmeldung erfolgt immer beim Standesamt eures Haupt- oder Nebenwohnsitzes. Dort solltet ihr immer zu zweit erscheinen, ansonsten benötigt es eine Vollmacht.

Wenn ihr euch für ein Standesamt oder eine Außenstelle entscheidet, das sich irgendwo anders in Deutschland befindet, muss die Anmeldung trotzdem bei dem Standesamt befinden, wo ihr wohnt. Die Unterlagen werden dann weitergereicht.

Standesamtliche Trauung & Kosten

Der Preis für die Anmeldung beträgt etwa 60 Euro, ist aber von Bundesland zu Bundesland verschieden. Wollt ihr in einem Standesamt einer anderen Stadt heiraten, wird es teurer. Das gilt auch, wenn ihr euch für ein schöneres Standesamt in einer Außenstelle bspw. in einem Schloss entscheidet. Einen Aufpreis kostet es auch, wenn ihr euch außerhalb der Öffnungszeiten traut.

Standesamtliche Trauung & Ablauf

Das Brautpaar sollte mindestens 20 Minuten vor Trauungsbeginn im Standesamt sein.

  • - Die standesamtliche Trauung selbst dauert etwa 30 Minuten.
  • - Vorab werden die Personalien des Brautpaares und der Trauzeugen geprüft.
  • - Das Brautpaar & die Trauzeugen sitzen vorne, die anderen Gäste dürfen sich ihre Plätze aussuchen.
  • - Die Trauung beginnt, der Standesbeamte/ die Standesbeamtin hält eine Rede und stellt dem Brautpaar die entscheidende Frage
  • - Es folgt das Ja-Wort, der Ringtausch und der Kuss
  • - Zudem wird die Ehe durch die Unterschriften des Brautpaares und Trauzeugen besiegelt
  • - Anschließend ist die Ehe formal besiegelt, nun folgt meistens ein Sektempfang und die Feier