authentische & hochwertige

Hochzeitsfotos, Shootings, Video

Hochzeit & Fotoshooting in Bad Homburg trotz Corona

3. Mai 2020

! In aktueller Sache: Die Hochzeit mit Trauung und das Fotoshooting wurden unter Beachtung aller Vorschriften und Standards durchgeführt und waren zu diesem Zeitpunkt vollkommen in Ordnung.

Heiraten trotz Corona? Eine schwierige Entscheidung

Sollen wir trotz Corona heiraten, auch wenn es nicht die große Feier wird, sondern eine ganz intime Hochzeit? Das ist jetzt mit die wichtigste Frage für Paare, die ihre Hochzeit schon geplant haben. Für Paare, die sich eigentlich auf eine Feier mit Familie, Bekannten und Freunden gefreut haben. Und jetzt entweder alles absagen oder das beste aus der Situation machen müssen.

Pascal und Jessica haben sich dafür entschieden zu heiraten – im ganz kleinen Rahmen und unter Einhaltung aller Sicherheitsstandards. Im Standesamt sind sie nur zu dritt – die Standesbeamtin in der einen Ecke des Raumes, das (fast) verheiratete Paar in der anderen. Ins Standesamt komme ich als Hochzeitsfotograf nicht mit, wir machen aber ein paar Hochzeitsfotos unter freiem Himmel in Bad Homburg.

Fotoshooting im Kurpark Bad Homburg nach der Trauung

Wir treffen uns nach der Trauung im Standesamt ebenfalls nur zu dritt im Kurpark Bad Homburg für ein paar Hochzeitsfotos. (Das Fotoshooting fand zu einem Zeitpunkt statt, als dieses gestattet war).

Wir sind für das Fotoshooting um 13 Uhr verabredet – eigentlich eine Zeit, die bei Fotografen nicht die beliebteste ist, denn die Sonne ist meist sehr stark und es entstehen tiefe Schatten im Gesicht. Außerdem hat man nicht dieses schöne warme, rötliche Licht der Morgen- oder Abendsonne.

Es war aber kein Sonnenschein vorhergesagt – in diesem Fall glücklicherweise nicht. Am Abend zuvor wurde sogar kurzfristig Regen angekündigt, wir wurden schon ein bisschen unruhig, aber mit den Wetter-Apps ist es ja so eine Sache. Wenn es regnen soll, bleibt es trocken, wenn es sonnig werden soll, regnet es. Kennt ihr das auch?

Der Kurpark Bad Homburg: Wahnsinnige viele Fotospots

Zurück zum Geschehen. Es ist inzwischen halb eins und ich suche im Park noch ein paar schöne Spots für die Hochzeitsbilder, denn wenn Pascal & Jessica da sind, soll es direkt losgehen.

Der Kurpark Bad Homburg ist ein sehr großer, weitläufiger Park mit einigen Brunnen, Tempeln, Denkmälern. Er gilt sogar als der größte und schönste Kurpark in ganz Deutschland und steht unter Denkmalschutz. Damit ist er für Hochzeitsfotos gerade zu perfekt.

Wir können mit der Location sehr zufrieden sein, sowohl Jessica & Pascal, als auch ich als Hochzeitsfotograf. Es ist 13:00 und die beiden kommen mit strahlenden Gesichtern an. Ach und übrigens, Regen ist nicht in Sicht. Ich sag ja, auf die Wetter-Apps kann man sich eben nicht verlassen ? .

Plan war, die ersten Fotos an der Orangerie und den vielen, weißen Bänke zu machen. Daraus wurde leider nichts, denn diese wurden mit einem roten Band abgesperrt. Laut Besitzer hätten sich dort zu viele Menschen aufgehalten. Planänderung, dann gehen wir halt zuerst zum Elisabethenbrunnen mit dem Pavillon. Es blüht noch nicht wahnsinnig viel, aber der Park ist trotzdem schön und so starten wir das Shooting.

Brautpaar tanzt

Braut lächelt

Hochzeitsfotos mit asiatischem Flair in Bad Homburg

Wie bei jedem Shooting unterhalten wir uns erst mal ganz entspannt, denn die Fotos sollen natürlich werden und Spaß machen.

Am Anfang schauen die meisten immer mal wieder in die Kamera, das legt sich aber fast immer nach einigen Minuten. Die Atmosphäre ist echt gut, wir verstehen uns und unterhalten uns ganz locker, während ich die Fotos mache. Ein paar Anweisungen gibt es natürlich schon, die meisten der Bilder sind aber spontan entstanden.

Wir gehen weiter zu einem Spot, der mir schon bei der Vorbesichtigung ins Auge gesprungen ist. Es ist ein auffallend golden verzierter offener Pavillon, auch Sala genannt. Dieser stammt aus Thailand und ist einer von zweien im Kurpark. Und damit ist Bad Homburg weltweit die einzige Stadt mit zwei solcher Salas. Diese Infos habe ich auch nachgelesen, keine Sorge, so gut kenne ich mich weder mit Thailand noch mit der Stadtgeschichte Bad Homburgs aus. ?

Brautpaar an roter Bruecke

Warum Bad Homburg und Thailand so eng verbunden sind

Der damalige König kam 1910 in die Kurstadt um sich behandeln zu lassen – mit Erfolg. Und weil er über seine schnelle Genesung in Bad Homburg so dankbar war, schenkte er der Kurstadt den ersten Tempel. Der zweite Tempel kam etwas später – genauer gesagt 2007 zur 10. Wiederkehr seines Kurbesuches. Genau an diesem Sala standen wir nun voller Ehrfurcht.

Zugegeben, man sieht auf den Fotos, dass noch recht wenig blühte und die Bäume kahl waren. Da musste ich ein wenig in der Farbgebung hinterher nachhelfen. Trotzdem sind schöne Fotos im Tempel und vor allem davor entstanden.

Erfolgreiches Fotoshooting und schöne Hochzeitsfotos trotz Corona

Weiter geht es durch unsere kleine Runde durch den Kurpark (zumindest einem kleinen Teil davon). Den nächsten Spot habe ich mir auch schon vorab herausgesucht, das ist nämlich das Kaiser-Wilhelms-Bad, ein wirkliches schönes Gebäude.

Tatsächlich haben wir noch etwas gefunden, was schon richtig blühte – ein gelber Strauch. Vielleicht war es ein Jasmin. Pflanzenfans dürfen ruhig über meine Unwissenheit lachen ?

Braut steht vor gelbem Strauch

 

Wie auch immer. Die zwei Stunden gingen am Ende echt schnell herum und es sind mehr als 100 Bilder geworden, die Pascal & Jessica jetzt für immer behalten dürfen. Ein schönes, aber aufgrund der Situation gewöhnungsbedürftiges Shooting.

Wenn Ihr mich auch für ein Shooting buchen möchtet oder ihr eure Hochzeit für 2021 plant, dann könnt ihr mich hier kontaktieren. 

Bleibt gesund & fit, Euer

Alex 🙂

 

 

 

Comments
Add Your Comment